Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Omnibus geschnitten - Fahrgast verletzt - Verursacher geflüchtet

Neuss (ots) - Gegen 15.50 Uhr kam es am Montag (27.01.) in einem Linienbus zu einem Sturzgeschehen, das auf den Fahrfehler eines Autofahreres zurückzuführen ist. Der Bus fuhr bei dichtem Verkehr auf der rechten Spur der Bergheimer Straße in Richtung Reuschenberg. In Höhe der Autobahnauffahrt in Richtung Köln zog plötzlich ein Wagen von der linken auf die rechte Spur. Der Fahrer der Stadtwerke musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dadurch stürzte ein Fahrgast und zog sich Verletzungen zu. Die 48-Jährige Frau musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Von diesem Auto ist lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen Kombi gehandelt hat. Wer Hinweise zu diesem Fahrzeug geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei (02131/3000) gebeten.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: