Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Weitere Einbrüche im Kreisgebiet (Dormagen
Kaarst
Meerbusch)

Riegel vor

Neuss (ots) - Einbruch durch laute Geräusche bemerkt

In Dormagen, auf der Straße Am Hahnen, bemerkte ein Zeuge, wie zwei Einbrecher eine Terrassentür aufbrachen und sich so Zutritt in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses verschafften. Am Samstag, dem 18.01.2014, gegen 20:15 Uhr, hörte ein Nachbar verdächtige Geräusche und informierte umgehend die Polizei. Nach Angaben des Zeugen sind die Verdächtigen anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung geflüchtet. Sie konnten durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden. Eine Beschreibung der Tatverdächtigen liegt nicht vor. Nach ersten Angaben wurde Schmuck aus der Wohnung entwendet.

Zeugen melden Tatverdächtige nach widerrechtlichem Einstieg in ein Haus

Am Freitag, dem 17.01.2014 zwischen 07:05 Uhr und 13:15 Uhr, schlugen Täter in Kaarst, auf der Augustinusstraße, eine Terrassentürscheibe ein. Während der Abwesenheit der Anwohner betraten die Einbrecher das Einfamilienhaus und entwendeten Bargeld, eine Münzsammlung, sowie weitere persönliche Gegenstände. Im Nahbereich sahen Zeugen in der tatrelevanten Zeit, gegen 07:05 Uhr, zwei verdächtigte Personen. Diese wurden wie folgt beschrieben: 1. Person: männlich, circa 25 bis 35 Jahre, ca. 168 cm groß, schmal, auffällig roter Anorak, Raucher 2. Person: männlich, circa 25 bis 35 Jahre, größer als 168 cm, kräftiger als 1. Person

Verdächtige Personen nach Einbruch im Mehrfamilienhaus aufgefallen

In Meerbusch auf dem Weißenberger Weg kam es am 17.01.2014, zwischen 07:00 Uhr und 16:30 Uhr, zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die unbekannten Täter verschafften sich durch Aufbrechen der Wohnungstür den Zutritt. Es liegen derzeit keine Angaben über Diebesgut vor. Gegen 16:00 Uhr stellten mehrere Anwohner drei verdächtigte Personen fest, welche sich in dem Mehrfamilienhaus aufhielten und dieses wenig später wieder verlassen haben. Unabhängig voneinander wurde folgende Beschreibungen gemacht: 1. Person: südländisches Erscheinungsbild, klare deutsche Aussprache, circa 180 cm, circa 25 bis 30 Jahre, kurze Haare, Drei-Tage-Bart, stämmige Figur, schwarze Jacke und Hose 2. Person: südländisches Erscheinungsbild, klare deutsche Aussprache, circa 1,73 m, circa 25 bis 30 Jahre, kräftige Statur, hellgraue Kaputzenjacke, blaue Jeans 3. Person: südländisches Erscheinungsbild, klare deutsche Aussprache, circa 1,75 m, circa 25 bis 30 Jahre, sehr schmales Gesicht, lange schwarze Haare, weiße Hose und mindestens zwei Pflaster im Gesichtsbereich

Präventionstipp der Polizei:

"Einbruchschutz durch intakte Nachbarschaft" Die Polizei kann nicht überall sein, um Straftaten zu verhindern. Doch Nachbarn, die einander helfen, gibt es fast immer. Pflegen Sie daher den Kontakt zu Ihren Nachbarn - für mehr Lebensqualität und Sicherheit. Warten Sie nicht auf die anderen, tun Sie den ersten Schritt. Sprechen Sie die Bewohner Ihres Hauses oder Ihrer Nachbarhäuser an. Veranstalten Sie ein Treffen und tauschen Sie untereinander Rufnummern aus. Denn: In einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher, Diebe und Betrüger kaum eine Chance.

Achten Sie bewusst auf gefährdende und verdächtige Situationen. Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken. Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück und sprechen Sie sie an. Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: