Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Bilanz einer Geschwindigkeitsüberwachung

Neuss (ots) - Am Dienstag (07.01.) führte der Verkehrsdienst der Polizei im Rhein-Kreis Neuss eine Geschwindigkeitsüberwachung in Neuss durch. In der Zeit von 18:50 bis 00:20 Uhr stellten die Ordnungshüter ein Radarmessgerät auf dem Berghäuschensweg auf. An dieser Örtlichkeit ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/ h beschränkt. Insgesamt stellten die Ordnungshüter 85 Verstöße fest. Davon waren 9 Fahrzeugführer so schnell, dass sie ein Bußgeldverfahren erwartet. Fünf von ihnen müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Der Schnellste war mit 129 km/h, anstatt der vorgeschriebenen 50 km/h unterwegs. Vorgesehen sind hier ein dreimonatiges Fahrverbot, vier Punkte in Flensburg, sowie eine Geldbuße von etwa 680 Euro.

Die Polizei führt im gesamten Rhein-Kreis Neuss Geschwindigkeitskontrollen durch - für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Nicht mehr Knöllchen sind hierbei das Ziel, sondern weniger Tote und Schwerverletzte. Überhöhte Geschwindigkeit ist der Killer Nummer 1!

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: