Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Mehrere Betrugsversuche

Iserlohn (ots) - Im Tatzeitraum Dienstag, 29.11.2016, 23:00 Uhr, bis Mittwoch, 30.11.2016, 00:45 Uhr, kam es zu zahlreichen Betrugsversuchen einer unbekannten männlichen Person zum Nachteil älterer Mitbürger. Der akzentfrei deutsch sprechende Täter gab sich jeweils telefonisch als Polizeibeamter der Polizei Iserlohn aus. Unter dem Vorwand, dass bei soeben festgenommenen Einbrechern Kontodaten oder Namen der Geschädigten gefunden wurden, wurde versucht, Angaben über Schmuck, Kontodaten o.ä. zu erlangen. Die angerufenen reagierten absolut richtig und informierten die Polizei. Es kam zu keiner Schädigung.

Erneuter Appell der Polizei: Geben Sie am Telefon keine persönlichen Daten an Unbekannte heraus. Informieren Sie die Polizei über mögliche Betrugsversuche.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: