Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Löbliches Verhalten an der Unfallstelle

Iserlohn (ots) - Polizei lobt Verhalten der Ersthelfer

Da die Polizei in letzter Zeit häufig über Gaffer, Fotografen und "Nichtstuer" an Unfallstellen berichten muss, hier ein Hinweis in eigener Sache:

Am gestrigen Tag, 06.07.2016, gegen 17:10 Uhr, kam es auf der Kreuzung Theodor-Heuss-Ring/Kurt-Schumacher-Ring, zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fahrzeugführern.

Die zufällig an der Unfallstelle vorbeikommende Streifenwagenbesatzung (eine Benachrichtigung der Polizei hatte noch nicht stattgefunden, die Unfallaufnahme erfolgte im Anschluss an die Feststellung) staunte nicht schlecht:

O-Ton der beteiligten Polizisten:...

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich bereits zahlreiche Ersthelfer unmittelbar in/an der Unfallstelle, die auch tatsächlich versuchten, den Unfallbeteiligten (21 und 24 Jahre alten Fahrern) zu helfen, anstatt, wie man so oft hört und sieht, Fotos zu machen.

Es ist zwar in unseren Augen eine Selbstverständlichkeit und vielleicht auch nicht der Rede wert, aber wir sehen hier mal die Möglichkeit, die Ersthelfer bzw. Leute an der Unfallstelle aus einer anderen Sicht zu zeigen: Lob an die Beteiligten. Helfer statt Gaffer.....

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: