Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Bedroher aus Zug (08.06.2016, 14:55 Uhr) gefasst

Balve (ots) - Veröffentlichung und Zufall führen zu schnellem Erfolg

Auf Grund zahlreicher Hinweise von Zeugen auf Grund der Veröffentlichung in den diversen Presseforen, ergab sich für den zuständigen Ermittler der Kriminalpolizei ein Hinweis auf einen jungen polizeilich benannten Balver. Der Kriminalpolizist erwirkte bei der zuständigen Staatsanwaltschaft/Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des jungen Mannes. Dieser sollte am heutigen Mittwoch durchgeführt werden.

Manchmal ist Kommissar Zufall aber schneller:

Am gestrigen Dienstag, 14.06.2016, gegen 17:45 Uhr, wurde durch Zeugen eine Person gemeldet, welche in Garbeck auf der Märkischen Straße augenscheinlich "neben sich steht" und eine lebendige Schlange um den Hals trägt. Dieser junge Mann soll zuvor bereits eine Waffe vorgezeigt haben.

Mit Eintreffen der Polizisten vor Ort bewahrheiteten sich die Angaben.

Der angetroffene junge Mann, auf den zudem die Personenbeschreibung zu dem Bedrohungsdelikt aus einem Zug in Balve passte, wurde in Gewahrsam genommen. Auf Grund der gesundheitlichen Verfassung des 23 jährigen Balvers wurde auf der Polizeiwache in Menden ein Ordnungsamtsmitarbeiter und ein Arzt verständigt. Sie erwirkten die Einweisung in eine Hemeraner Fachklinik.

Mit dem Durchsuchungsbeschluss wurde die Balver Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht. Hierbei fanden die Ermittler u.a. weitere Waffen (Zulassungsfrei) und diverse Utensilien aus dem Betäubungsmittelmilieu sowie Betäubungsmittel.

Diese wurden sichergestellt.

Wenn der junge Balver aus der Klinik entlassen wird, muss er sich wegen der Bedrohung im Zug, Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Betäubungsmittelgesetzes verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: