Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Rollerdiebe und ein Diskoschläger

Lüdenscheid (ots) - Der Besuch wird einem 32-jährigen Mann aus Baden-Württemberg wohl in nicht so guter Erinnerung bleiben. Er hatte seinen Weg in der Nacht auf Sonntag in eine Diskothek am Rathausplatz gefunden. Nach Angaben des Sicherheitspersonals ignorierte er gegen 1.30 Uhr das strikte Rauchverbot in der Disko. Als man ihn darauf ansprach, griff er das Personal unvermittelt an. Es gelang mit vereinten Kräften, den stark alkoholisierten Mann zu überwältigen und der Polizei zu übergeben. Er verbrachte die restliche Nacht im Polizeigewahrsam und darf nun eine Strafanzeige wegen versuchter Körperverletzung mit in die Heimat nehmen.

Am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, war ein Passant mit seinem Hund an der Bräuckenstraße spazieren. In diesem Moment kamen zwei Jugendliche ohne Helm auf einem Roller angefahren und bogen in die Wefelshohler Straße ab. Als sie den Passanten erblickten, sprangen sie vom Roller, ließen ihn liegen und flüchteten zu Fuß die Bräuckenstraße hinauf. Der Zeuge, dem dies mehr als verdächtig vorkam, verständigte die Polizei. Polizeibeamte stellten später fest, dass der Roller kurzgeschlossen und offenbar kurz zuvor entwendet wurde. Der Roller wurde sichergestellt und in Form von Kratzern leicht beschädigt. Der Schaden wird mit mehreren hundert Euro angegeben. Eine Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos. Bei den Jugendlichen soll es sich um zwei männliche Personen gehandelt haben. Einer trug eine rote, der andere eine schwarze Mütze. Beide waren dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: