Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Krankenschwester nach Diebstahl mit Messer bedroht: Festnahme!

Lüdenscheid (ots) - Am Samstagmorgen kam es gegen 09:00 Uhr im Sportkrankenhaus an der Paulmannshöher Straße zu einem Handy-Diebstahl. Eine 50-jährige Krankenschwester aus Plettenberg hatte die Täterin bei der Tat beobachtet und die Polizei verständigt.

Die 26-Jährige Tatverdächtige wollte vom Tatort fliehen. Die Zeugin und eine weitere Mitarbeiterin hinderten sie durch festhalten daran. Die Tatverdächtige zog daraufhin ein Messer und bedrohte die beiden Zeugen. Diese ließen daraufhin von ihr ab. Die 26-Jährige konnte so aus dem Krankenhaus entkommen.

Die Flucht endete kurze Zeit später an der Schlachthausstraße. Polizeibeamte konnten sie im Rahmen ihrer Fahndungsmaßnahmen antreffen und festnehmen. Gegen die polizeibekannte Frau bestand ein Haftbefehl, der vollstreckt wurde. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen wurden neben einem Springmesser auch eine geringe Menge Cannabis sowie die Tatbeute aufgefunden. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: