Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Brandursachenerforschung dauern an

Neuenrade (ots) - Beamte der Lüdenscheider Kriminalpolizei haben heute den Brandort aufgesucht. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme ist nicht von einer vorsätzlichen Inbransetzung der Galvanik auszugehen. Nach Rücksprache mit der Geschäftsführung kann in den nicht vom Brand betroffenen Gebäudeteilen/Räumlichkeiten eine bedingte Arbeitsaufnahme stattfinden. Der nunmehr geschätzte Sachschaden wird mit ca. 15.000.000,-- Euro angegeben. Die Ermittlungen zur Brandsursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis



Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: