Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Erhebliche Verkehrsbehinderung in Dröschede

Iserlohn/Letmathe (ots) - Ein rumänischer Lkw sorgte am gestrigen Nachmittag (31.03.2014) bis in die Nachtstunden für ein erhebliches Verkehrshindernis auf der Kampstraße in Dröschede. Der rumänische Fahrzeuglenker hatte seine Ladung (Drahtrollen) so dilettantisch gesichert, dass diese im Stadtgebiet Letmathe vollends auf der Ladefläche verrutscht war. Sowohl die Sattelzugmaschine als auch der Sattelanhänger zogen sich bei diesem Vorgang erhebliche Mängel zu. Erschwerend kam hinzu, dass die Elektrik der Sattelzugmaschine auf einer Steigungsstrecke ausfiel und diese dadurch nicht mehr fahrbereit war. Die Ladung musste demzufolge zunächst durch eine Fachfirma gesichert und der komplette Sattelzug anschließend abgeschleppt werden. Im Zuge der Sicherungs - und Abschlepparbeiten war die Kampstraße für vier Stunden ! komplett gesperrt. Die Busse der Märkischen Verkehrsgesellschaft wurden umgeleitet. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und eine Sicherheitsleistung erhoben. Auf den ebenfalls rumänischen Fahrzeughalter wartet ein Gewinnabschöpfungsverfahren, da er die Reparatur des Lkw bewusst verschleppte und somit einen Gewinnvorteil gegenüber anderen europäischen Fuhrunternehmern erzielte. Die LKW Kontrollen durch den Verkehrsdienst werden fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: