Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Man glaubt es kaum

Hemer (ots) - In der Nacht vom 03.03.2014 zum 04.03.2014 versuchten bislang unbekannte Täter in eine Firma an der Altenaer Straße einzubrechen. Die Einbecher scheiterten jedoch am Fenster. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,-- Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Hemer (Tel.: 9099-0) entgegen.

Gibt es doch gar nicht ......

Am Mittwoch, 05.03.2014, gegen 14:45 Uhr, wurde ein marokkanischer Asylbewerber bei einem Ladendiebstahl bei Netto an der Stephanstraße erwischt. Er hatte u.a. Creme, Haarshampoo, Rum, Wodka und Gesichtspflege entwendet. Er wurde nach Personalienüberprüfung entlassen. Es wurde natürlich eine Anzeige wegen Ladendiebstahle gefertigt.

Gegen 18:15 Uhr wurde der gleiche 16-jährige Bewohner der ZUE vom Apriker Weg bei einem Ladendiebstahl bei Woolworth erwischt. Hier hatte er neben einer Geldbörse in der Umkleidekabine mehrere Oberbekleidungsstücke übereinander angezogen, eine Kombizange und Wodkaflaschen bei sich. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde ein Parfüm - bei Rossmann geklaut - aufgefunden. Der alkoholisierte 16-jährige Beschuldigte wurde durch eine Funkstreife zur GUK Deilinghofen zurückgebracht und - erneut - eine Anzeige wegen Ladendiebstahl gefertigt.

Am späteren Abend, gegen 22:40 Uhr, wurden die Polizeibeamten zu einem Einbruch in den Königreichsaal der Zeugen Jehovas, Felsenmeerstraße, gerufen. Hier hatte ein Zeuge zwei Täter nach Verlassen des Geländes beobachtet. Die eingesetzten Beamten stellten am Tatort fest, dass Einbrecher die Rolläden beschädigt und ein Loch in eine Terrassentür geworfen hatten. Im Gebäude hatten die Täter die Räumlichkeiten durchsucht und diverse Gegenstände - u.a. Unterhaltungselektronik- entwendet. Bei der Fahndung nach den Einbrechern trafen die Polizisten auf einen alten Bekannten. Der 16 -jährige wurde in Begleitung eines 21- jährigen Marokkaners, der ebenfalls am Apriker Weg wohnt, angetroffen. Bei der Durchsuchung der Personen wurde Diebesgut aus dem Königreichsaal aufgefunden. Das Diebesgut wurde von den Polizisten sichergestellt. Bei einem durchgeführten Alkotest wurden bei den beiden Beschuldigten 1,22 Promille und 0,86 Promille festgestellt. Sie wurden von der Polizei zu ihrer Wohnanschrift verbracht und dort an das Personal übergeben. Die Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahls gegen die beiden Tatverdächtigen wurden eingeleitet Trauriges Fazit am Rande: In acht Stunden war der 16 Jährige drei mal straffällig geworden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: