Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: ... er kann es nicht lassen ...

Iserlohn (ots) - Am 24.02.2014, gegen 17.20 Uhr, wurde die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass in der Weststraße eine männliche Person die Jalousieschiene an einem Fenster im Erdgeschoss aus der Wand gehebelt hatte. Der Verdächtige, ein 25-jähriger Mann, wohnhaft im polnischen Mlynary, konnten von den Einsatzkräften in Tatortnähe festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten in seiner Kleidung versteckt einen roten Kuhfuß. Am Tatort selbst konnte festgestellt werden, dass mit einem roten Werkzeug gehebelt worden war. Bei dem Beschuldigten wurden neben dem möglichen Tatwerkzeug noch ein Stein und ein paar Handschuhe aufgefunden und sichergestellt. Der 25-jährige war bereits im Oktober 2013 in Iserlohn nach einem Einbruch in eine Sprachschule festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt worden. Zwischenzeitlich wurde der aus Polen stammmenden Mann rechtskräftig zu einer 6 -monatigen Freiheitsstrafe. Diese Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Nach seiner Entlassung aus der U-Haft (3 Monate),im Januar 2014, fiel er dann erneut auf, diesmal bei einem Ladendiebstahl in Iserlohn. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er allerdings wieder auf freien Fuß gesetzt. Jetzt wurde der 25-jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft wieder dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die U-Haft an, da offensichtlicht Flucht- und Wiederholungsgefahr besteht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: