Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Kriminalpolizei ging dicker Fisch ins Netz

POL-MK: Kriminalpolizei ging dicker Fisch ins Netz
Tatwaffe

Iserlohn (ots) - Die Ermittler der Iserlohner Kriminalpolizei nahmen am gestrigen Mittwoch, 19.02.2014, in den frühen Morgenstunden in Iserlohn den Räuber fest, der am 05.02.2014, 20:50 Uhr, den EDEKA-Markt am Nußberg überfallen hatte. Der Täter hatte bei dem Raubüberfall die Angestellte mit einem Gewehr bedroht. Der 41-Jährige gebürtige Kasache, der ohne festen Wohnsitz ist, war am 12.08.2013 aus einer Maßregelvollzugsanstalt in Sachsen-Anhalt entwichen und seitdem auf der Flucht. In seiner Vernehmung nach der Festnahme räumte er nicht nur den Raub auf den EDEKA-Markt in Iserlohn ein, sondern auch drei Raubüberfälle in Dortmund und zwei Überfälle in Gütersloh. Der Täter, der noch eine Reststrafe von acht Jahren ohne Bewährung zu verbüßen hat, wurde in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Hier wartet er nun auf ein Sammelstrafverfahren wegen der sechs begangenen Raubüberfälle. Die Ermittlungen dauern an.

Anlage: Foto der Waffe

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: