Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Große Schäden, geringe Beute

Lüdenscheid (ots) - Pieperskamp Am Montag, 10.02.2014, in der Zeit von 15:15 Uhr bis 20:30 Uhr, versuchten unbekannte Täter die rückwärtig gelegene Terrassentür eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Die misslang zunächst. Der zweite Versuch gelang und sie kamen durch die Terrassentür ins Objekt. Im Anschluss durchwühlten sie sämtliche Räume. Augenscheinlich wurden zumindest Swarowski-Figuren entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800,- Euro.

Wildmecke Bei einem weiteren Tages- und Wohnungseinbruch am 10.02.2014, in der Zeit von 12:15 Uhr - 21:30 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein links neben der Balkontür gelegenes Fenster einer EG-Wohnung auf und gelangten so in die Wohnung. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und verließen die Örtlichkeit anschließend durch die von innen geöffnete Balkontür in unbekannter Richtung. Ob etwas entwendet wurde, kann zur Zeit noch nicht gesagt werden. Der hinterlassene Sachschaden beträgt ca. 400,- Euro.

Tulpenweg Ebenfalls am Montag, in der Zeit 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf die Rückseite eines Mehrfamilienhauses. Dort durchstachen sie die dortige Scheibendichtung der Terrassentür. Vermutlich weil die Täter bemerkten, dass ein Berechtigter zu Hause war, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800,- Euro.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) entgegen.

"Beratung zum Einbruchschutz bietet die Polizei unter 02373/9099-5511 oder 5512"

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: