Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: ... von Allem etwas ...

Lüdenscheid (ots) - Worthnocken Im Verlauf der letzten Woche kletterten unbekannte Täter über einen im Erdgeschoss gelegenen rückwärtigen Balkon eines Mehrfamilienhauses. Dort versuchten sie, eine Balkontür und ein Fenster aufzuhebeln. Dies misslang allerdings. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Timbergstraße Am 06.02.2014, in der Zeit von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr, kletterten unbekannte Täter an einem Fallrohr auf der Rückseite eines Mehrfamilienhauses empor. In einer Höhe von ca. 3,5 Metern hebelten sie dann ein Badezimmerfenster auf und gelangten so in die Wohnung. Hier wurden sämtliche Räume und Behältnisse durchsucht. Es wurden Bargeld und Schmuck entwendet. Der Sachschaden wird mit ca. 250,- Euro angegeben.

Kleingärtnerverein WEHBERG e.V. Schmittenstück Im Tatzeitraum vom Sonntag 26.01.2014, 12:00 Uhr, bis Donnerstag 06.02.2014, 11:00 Uhr, drückten unbekannte Täter das Fenster einer Gartenlaube ein und verschafften sich so Zutritt zum Tatobjekt. Aus der Gartenhütte entwendeten sie lediglich etwas Tabak. Dafür hinterließen der/die Täter einen Sachschaden von ca. 400,- Euro.

Buschhauser Weg Am Donnerstag, 06.02.2014, 19:55 Uhr, versuchten drei unbekannte männliche Täter das rückwärtig gelegene Wohnzimmerfenster eines Reihenhauses aufzuhebeln. Als das Fenster aufsprang, wurde der Hauseigentümer aufmerksam und ging zum Fenster. Daraufhin flüchteten die Täter unerkannt zunächst in den Garten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,-- Euro. Personenbeschreibung: alle drei schwarz gekleidet, südländisches Aussehen, einer 175cm groß, der zweite ca. 195 cm groß, die dritte Person kann nicht genauer beschrieben werden.

Hinweise zu den Einbrechern nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.:9099-0) entgegen.

"Beratung zum Einbruchschutz bietet die Polizei unter 02373/9099-5511 oder 5512"

"Couragierter Zeuge" Stern Center Eine 20-jährige Hammerin setzte sich gestern gegen 13:30 Uhr im Sterncenter neben eine 86-jährige Rollstuhlfahrerin. Die junge Dame verwickelte die ältere Dame in ein Gespräch und rückte dabei immer näher. Schließlich öffnete sie die am Rollator hängende Tasche und entwendete das Portemonnaie. Als ein unbekannter Zeuge dies sah, kam er auf die beiden zu. Die Hammerin flüchtete aus dem Sterncenter und warf währenddessen die Geldbörse weg. Der unbekannte Zeuge konnte die Beschuldigte einholen, hielt sie fest und übergab sie dem Sicherheitsdienst des Sterncenters. Das Portemonnaie konnte der 86 Jährigen nebst Inhalt wieder ausgehändigt werden. Die Beschuldigte wurde zur Polizeiwache verbracht, die Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 9099-0) bittet nun den Zeugen, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.

"Gibt's auch nicht jeden Tag" ROSSMANN Knapper Straße

Ein 12-jähriger Junge aus Lüdenscheid wollte aus der Rossmannfiliale vier Spielzeugpistolen entwenden. Beim Verlassen der Drogerie wurde er von dem Ladendetektiv angesprochen. Daraufhin leistete er Widerstand !!! und es kam zu einer Rangelei zwischen dem Ladendetektiv und dem tatverdächtigen Jungen. Der tatverdächtige Junge wurde in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: