Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Reichlich Arbeit übers Wochenende für die Polizei

Meinerzhagen (ots) - Raub Kölner Straße Der 15jährige Geschädigte und sein 14jähriger Freund kamen aus dem Jugendzentrum Relax in Kierspe und wurde dort gegen 18:30 Uhr von zwei ca. 16-18 jährigen Südländern mit einem Teleskopschlagstock bedroht und nach Geld durchsucht. Dem 15jährigen wurde Bargeld abgenommen, der Freund hatte kein Geld dabei, die Täter flüchteten in Richtung Gesamtschule. Personenbeschreibung: beides Südländer, 16-18 Jahre alt, kräftige bis dicke Statur, einer trug unter einer roten Weste einen roten Pullover, der zweite trug eine schwarze Winterjacke

Hinweise zu den Räubern nimmt die Polizei in Meinerzhagen ( Tel.: 9199-0) entgegen.

Einbrüche

Oststraße Im Tatzeitraum vom 29.01.2014, 17:00 Uhr bis 31.01.2014, 08:00 Uhr, drückten unbekannte Täter ein Holzschiebetor an einer Lagerhalle eines Firmengelände auf. In der Lagerhalle entleerten sie einen Feuerlöscher und fuhren in der Halle mit einem selbst zusammengebauten Motorroller. Dieser wurde zurückgelassen und durch die Beamten sichergestellt. Der Sachschaden wird mit etwa 100,- Euro angegeben. Die Ermittlungen dauern an.

Danziger Straße Am 31.01.2014, in der Zeit von 13:15 Uhr - 19:00 Uhr, erklommen unbekannte Täter über das Regenfallrohr den Balkon in der 1. Etage eines Mehrfamilienhauses und hebelten die Balkontür auf. Sie durchsuchten alle Räume und Schränke und entwendeten Schmuck und Bargeld. Der Sachschaden wird auf 500,- Euro geschätzt.

Auf der Freiheit Ebenfalls am Freitag, 31.01.2014, 17:00 - 21:00 Uhr schlugen der/die Einbrecher eine Fensterscheibe im Keller eines Einfamilienhauses ein, verschafften sich so Zugang zum Objekt und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie entwendeten Schmuck und hinterließen einen Sachschaden von ca. 1.000,-- Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen nimmt die Polizei in Meinerzhagen (Tel.: 9199-0) entgegen.

Täter gestellt Unterm Hestenberg Am 31.01.2014, 19:20 Uhr, hebelten zwei Täter ein Kunststofffenster auf. Hierbei wurden sie von Anwohnern beobachtet und angesprochen. Es blieb daher beim Versuch. Danach flüchteten sie fußläufig über das Nachbargrundstück in Richtung Stadion. Im Nahbereich des Stadions konnten die beiden 20 und 21 jahre alten Meinerzhagener im Rahmen der Nahbereichsfahndung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an, der hinterlassene Sachschaden beträgt ca. 100,-- Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: