Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Wer sah die Einbrecher/Vandalen ?

Letmathe/Iserlohn (ots) - Hagener Straße Im Tatzeitraum vom 12.01.2014, 13:00 Uhr bis 13.01.2014, 08:55 Uhr, öffneten bislang unbekannte Täter die Schaufensterkästen des Modegeschäfts und entwendeten daraus die ausgestellten Modepuppen, samt Bekleidung im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Sachschaden entstand nicht.

Piepenstockstraße Im Tatzeitraum: 12.01.2014, 17:00 Uhr bis 13.01.2014, 09:00 Uhr, gelangte ein bislang unbekannter Täter in den Kellerraum eines Mehrfamilienhauses. Hier drückte er eine Kellertür auf. Entwendet wurde jedoch nichts. Ein Anwohner sah den Tatverdächtigen jedoch als er die Kellerräume aufsuchen wollte. Der Täter flüchtete daraufhin, wohl ohne Beute. Personenbeschreibung: - männlich - ca. 30 - 35 Jahre alt - ca. 1,85 m groß - korpulente Statur - 3 Tage-Bart - ganz kurz geschnittene Haare - weißes T-Shirt - schwarze Bomberjacke - schwarze Jogginghose - weiße Turnschuhe.

Kindertagesstätte WUNDERLAND, Kantstraße Am letzten Wochenende( 10.01./13.01.2014) hebelten unbekannte Täter ein rückwärtig gelegenes Fenster der Kindertagesstätte auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Es wurde ein Kleinstbargeldbetrag entwendet. Der Sachschaden wird aber mit etwa 300,- Euro angegeben.

Realschule Bömberg Im Tatzeitraum vom 10.01.2014, 19:00 Uhr bis 13.01.2014, 07:00 Uhr, hebelten unbekannte Einbrecher das Fenster zum Seitenflur der Schule auf. Hierdurch fielen mehrere auf der Fensterbank befindliche Pflanzen auf den Boden.. Anschließend versuchten die Täter die Tür zum Sekretariat aufzuhebeln. Da den Tätern dies jedoch nicht gelang, nahmen sie einen Feuerlöscher von der Wand und stemmten diesen mehrfach mit brachialer Gewalt gegen die Tür, so dass ein Fuß vom Feuerlöscher in der Holztür stecken blieb. Da die Tür den Aufbruchsversuchen Stand hielt, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute aus dem Objekt. Der Sachschaden wird mit ca. 1.000,- Euro

Hinweise zu den Einbrechern und Vandalen nimmt die Polizei in Iserlohn ( Tel.. 9199-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: