Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Polizei warnt vor Internetbetrügern

Märkischer Kreis/Lüdenscheid (ots) - In den Nachmittagsstunden des 02.01.2014 erhielt ein Lüdenscheider einen Anruf, in dem sich der Anrufer als Mitarbeiter des Microsoft Konzerns, John Smith, ausgab. Er gab an, dass auf dem Rechner des 46 Jährigen Probleme festgestellt worden seien. Im weiteren Gesprächsverlauf bat er u.a. darum, diverse Internetseiten anzusteuern. Schließlich bemerkten die Geschädigten, dass der "John Smith" den Cursor auf ihrem Laptop (ähnlich eines Administrators) bedienen konnte. Zum Ende des Gesprächs wurden sie schließlich gebeten, ihre Kreditkartendaten zur Zahlung eines Anti Viren Programm zu nennen, welches dann auf ihrem Rechner installiert würde. Nachdem sie angaben, keine Kreditkarte zu besitzen, beendete der Täter das Gespräch.

Die Polizei des Märkischen Kreises nimmt diesen Vorfall erneut zum Anlass, vor Internetbetrügern zu warnen. Lassen sie sich von Unbekannten am Telefon nicht ausfragen und bleiben sie misstrauisch. In Zweifelsfällen informieren sie umgehend ihre Polizei. Sollten bei weiteren Geschädigten die gleiche oder eine ähnliche Betrugsasche versucht worden sein, bringen sie dies bei der Polizei zur Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: