Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

POL-MK: Dies und Das

Hemer (ots) - Polizeibeamte haben einen gefahrenträchtigen Beruf. Dies zeigte sich wieder einmal, als eine Funkstreifenbesatzung am Dienstagmorgen einen verdächtigen Renault Megane an der Hauptstraße entdeckte. Die Beamten hielten den Pkw an und kontrollierten den Fahrer. Als der 45-jährige Hemeraner seine Geldbörse aus der Tasche zog, um seinen Führerschein vorzuzeigen, kam in gleichem Zuge ein weiterer Gegenstand hervor, der eigentlich verborgen bleiben sollte: Ein Schlagring. Dieser rutschte dem Pkw-Fahrer aus der Geldbörse und landete gut sichtbar auf einem Oberschenkel des Autofahrers. Der nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstand wurde selbstverständlich an Ort und Stelle von den Polizeibeamten beschlagnahmt. Der Fahrzeugführer erhielt eine Strafanzeige.

Renitente Ladendiebin

Elsa-Brandström-Straße Die Tatverdächtige wurde am gestrigen Mittwoch, 08.01.2013, gegen 19:25 Uhr, im Lidl beim Diebstahl beobachtet und sollte angesprochen werden. Sie schubst zunächst eine Verkäuferin und anschließend einen männlichen Angestellten der sie verfolgte und doch noch festhalten konnte. Das Diebesgut konnte in der Handtasche der 35-jährigen Hemeranerin aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: