Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Rauchentwicklung durch verbranntes Essen
Zwei Krankenpflegerinnen retten bewusstlose Frau aus verqualmter Wohnung

Geldern (ots) - Am Samstag (16. Juli 2016) gegen 8.00 Uhr besuchten zwei Krankenpflegerinnen auf der Straße Am Stadtgraben eine 80-jährige Frau. Als die Pflegerinnen die Tür mit ihrem Schlüssel öffneten, bemerkten sie eine starke Rauchentwicklung. Die 80-Jährige lag bewusstlos auf dem Boden und wurde von den Pflegerinnen ins Freie getragen. Die hinzugerufene Feuerwehr stellte fest, dass der Rauch durch angebranntes Essen entstanden war und lüftete die Wohnung. Die 80-Jährige wurde wegen einer Rauchgasvergiftung mit einem Rettungswagen zur stationäre Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Pflegerinnen wurden ebenfalls im Krankenhaus wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung untersucht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: