Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Geldautomatenaufbruch
Täter flüchteten ohne Beute

Geldern-Walbeck (ots) - Am Mittwoch (29. Juni 2016) gegen 03.15 Uhr drangen drei maskierte Täter in ein Geldinstitut an der Walbecker Straße ein. Sie zerschlugen mit Vorschlaghämmern die Eingangstüren und versuchten anschließend den Geldautomaten in gleicher Art und Weise aufzubrechen. Nach Zeugenangaben sei es auch zu einem lauten Knall gekommen. Derzeit wird noch ermittelt, ob es zu einer Zündung eines Luft-Gas-Gemischs gekommen ist. Das Bedienelement des Geldautomaten wurde stark zerstört. Der Tresor blieb unversehrt. Die Täter machten keine Beute. Nachdem sich die Männer von Anwohnern entdeckt fühlten, liefen sie zu einem mit einem maskierten Fahrer wartenden schwarzen BMW Kombi der 5-er-Reihe und fuhren zu viert in Richtung Niederlande davon. Der BMW war zuvor von den Tätern mit auf der Maasstraße entwendeten Klever Kennzeichen versehen worden. Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824/880.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: