Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Verkehrsunfallflucht
16-jähriger Rollerfahrer verletzt

Goch (ots) - Am Donnerstag (4. Dezember 2014) gegen 14.20 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Straße Am Bössershof in Richtung Kevelaerer Straße (Bundesstraße 67). Hier übersah er einen 16-jährigen, vorfahrtberechtigten Rollerfahrer, der auf dem Radweg der Kevelaerer Straße in Richtung Weeze fuhr. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge stürzte der 16-Jährige und verletzte sich dadurch leicht. Der Fahrer der Pkw-Limousine, ähnlich einem Opel Vectra oder Astra mit Klever Kennzeichen fuhr in Richtung Goch davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Die Stoßstangen des Pkw sind schwarz und nicht in Fahrzeugfarbe lackiert. Der Pkw wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Rollerfahrer vorne links im Bereich der Stoßstange, der Beleuchtungseinrichtung und der Kunststoffeinfassung des Kennzeichens deutlich sichtbar beschädigt. Hier fehlen Teile. An der Unfallstelle blieben Teile der Kennzeicheneinfassung und lackierte Fahrzeugteile aus dem Frontbereich zurück.

In dem Pkw befand sich zur Unfallzeit vermutlich ein älteres Ehepaar. Der Pkw wurde von einem ca. 70 Jahre alten Mann mit kurzgeschnittenem, vollem hellgrauen bis weißen Haar, gefahren. Der männliche Fahrer stieg an der Unfallstelle aus und lief in einem gebeugten Gang.

In diesem Zusammenhang wird auch nach einem etwa 70-jährigen männlichen Zeugen gesucht, der zur Unfallzeit die B 67 mit seinem roten Pkw befuhr und nach links in die Straße Am Bössershof abbog. Der Zeuge unterhielt sich an der Unfallstelle mit dem jugendlichen Rollerfahrer und einer weiblichen Zeugin. Er verließ die Unfallstelle vor dem Eintreffen der Polizei. Der Zeuge wird gebeten sich bei der Polizei Goch unter Telefon 02823/1080 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: