Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Versuchter Enkeltrick aufgeklärt
15-Jährige aus Ludwigshafen ist Tatverdächtige

Wachtendonk-Wankum (ots) - Am 16. Oktober 2014 kam es in Wachtendonk-Wankum zu dem Versuch, durch einen sogenannten Enkeltrick, Bargeld betrügerisch zu erlangen.

Dabei geben sich Anrufer als vermeintliche Enkel, Angehörige oder Bekannte aus und bitten überwiegend Seniorinnen und Senioren wegen einer angeblichen Notlage um die Übergabe von großen Bargeldsummen. Anschließend wird ein Bote geschickt, der das Bargeld an der Wohnungstür des Geschädigten im Namen des Verwandten abholt.

In Wankum kam einem 61-jährigen, aufmerksamen Nachbarn eine weibliche Person so verdächtig vor, dass er ein Foto von ihr machte. Es handelte sich um die Geldabholerin, die an der Wohnung des 89-jährigen Opfers, den Bargeldbetrag in Empfang nehmen sollte. Glücklicherweise kam es dazu nicht.

Durch das Foto und die enge polizeiliche Zusammenarbeit in deliktsspezifischen Bereichen konnte die Identität der Täterin nun ermittelt werden. Es handelt sich um eine 15-Jährige aus Ludwigshafen, die derartige Straftaten arbeitsteilig mit anderen überregionalen Tätern verübt. Sie hatte in Düsseldorf eine gleichgelagerte Tat begangen. Wegen beider Taten leiteten die Ermittler ein Strafverfahren gegen die Jugendliche ein. Die Ermittlungen zu ihren Mittätern dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve



Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: