Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Versuchter Trickbetrug
Polizei warnt vor Anrufern

Weeze (ots) - Am Donnerstag (13. November 2014) gegen 17.00 Uhr erhielt eine 77-jährige Frau aus Weeze einen Telefonanruf von einem Mann, der sich als Gerichtsvollzieher ausgab. Dieser gab an, für einen Klienten eine Bargeldsumme einholen zu müssen. Aus diesem Grund solle die Weezerin Geld an eine ausländische Bank überweisen. Eine 51-jährige Nachbarin riet der 77-Jährigen, die Überweisung nicht zu tätigen, sondern die Polizei zu informieren.

Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufern, die Geldüberweisungen einfordern. Das entspricht keiner seriösen Vorgehensweise. Beenden sie das Gespräch und informieren Sie die Polizei unter Notruf oder 02821/5040.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: