Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Festnahme eines Hochstaplers
31-Jähriger gab sich als Millionärssohn aus

Kreis Kleve (ots) - Nach eingehenden Ermittlungen der Kriminalpolizei nahm die Polizei in Hamburg Ende Februar auf der Reeperbahn einen 31-jährigen Mann fest, der sich als Hochstapler ein schönes Leben gemacht hatte.

Im August 2013 hatte der junge Mann genehmigten Ausgang aus der Justizvollzugsanstalt Geldern, kehrte aber nicht zurück.

Zwischen August 2013 und Februar 2014 bereiste er verschiedene Großstädte Deutschlands, wie München, Berlin, Köln, Hannover und zuletzt Hamburg.

Er führte dabei einen luxuriösen Lebensstil, denn er erfand seine Identität neu und lebte wie ein filmreifer Hochstapler. Mehrmals gab er sich als Millionärssohn aus, der einen Privatjet habe. Nebenbei würde er aus Langeweile Investmentbanking in New York betreiben. Er spielte seinen meist weiblichen Opfern einen steinreichen, aus wohlhabenden Verhältnissen stammenden Junggesellen vor.

Dabei erschlich er sich das Vertrauen der jungen Frauen und bestahl sie dann unbemerkt.

Mit einer Freundin verabredete er sich zum Beispiel zu einer Reise am Flughafen und stahl dann ihren Koffer, während sie beim Shopping war. Der angebliche Millionär verließ Hotels, ohne zu bezahlen und mietete ein Rennrad und einen Tablet-PC, ohne sie zurückzubringen.

Hilfreich dabei waren Attrappen einer Rolex-Armbanduhr und eines Porsche-Autoschlüssels.

Die hiesige Kriminalpolizei ermittelte den Aufenthaltsort des Hochstaplers auf der Reeperbahn, so dass er durch die Polizei Hamburg festgenommen werden konnte. Nun ist er wieder in der Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: