Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Klärung einer Serie von Tankstelleneinbrüchen
Drei Tatverdächtige bereits in Haft

Kreis Kleve (ots) - Im Zeitraum von Mai bis Dezember 2013 kam es im Kreis Kleve zu 23 Einbrüchen in Tankstellen, die nun durch die Polizei geklärt werden konnten. Eine Tätergruppe von sechs Männern im Alter von 22 bis 29 Jahren aus den Niederlanden hatte die Eingangstüren der Tankstellen entweder aufgehebelt oder die Türscheibe mit einer Gehwegplatte eingeworfen. Durch die entstandene Öffnung gelangten die Täter in den Verkaufsraum und entwendeten Tabakwaren aus den Regalen hinter der Theke. Zum Abtransport der Beute nutzten sie Bettdeckenbezüge.

In manchen Fällen stahlen die Täter vor dem Einbruch in Tatortnähe Kennzeichen und brachten diese am Fluchtwagen an. Tatorte waren unter anderem in Wachtendonk, Straelen, Geldern, Uedem, Kranenburg, Rees und Emmerich. Nach eingehenden Ermittlungen der Kriminalpolizei konnten die sechs Männer identifiziert werden.

Nach einer Tatbegehung in Lingen (Grafschaft Bentheim) nahm die Polizei in den Niederlanden einen 29-jähriger Mann aus dieser Tätergruppe fest, der in seiner Vernehmung geständig war. Da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Kleve gebracht. Weiterhin wurden ein 22-jähriger und ein 25-jähriger Tatverdächtiger festgenommen, die sich zurzeit ebenfalls in einer Justizvollzugsanstalt befinden. Gegen die drei weiteren Beschuldigten bestehen EU-Haftbefehle.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: