Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Polizei verstärkt Alkoholkontrollen an den närrischen Tagen
Polizeibeamte schreiten konsequent bei Straftaten sowie bei Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz ein

Kreis Kleve (ots) - Polizei verstärkt Alkoholkontrollen an den närrischen Tagen / Polizeibeamte schreiten konsequent bei Straftaten sowie bei Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz ein Bunt kostümierte Karnevalisten und gute Stimmung werden in den nächsten Tagen am Niederrhein das Straßenbild beherrschen. Für die meisten Jecken gehören auch Bier, Schnaps oder Wein dazu.

Die Polizei appelliert: an die Narren sich alkoholfrei hinter das Lenkrad zu setzen: Alkohol am Steuer ist kein Kavaliersdelikt. Wer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss fährt, gefährdet leichtfertig sich selbst und das Leben sowie die Gesundheit Anderer. Deshalb verstärkt die Kreis-Klever Polizei zum Höhepunkt des Karnevals die Alkoholkontrollen."

Im Übrigen: Ein paar Stunden Schlaf reichen nicht aus, um wieder nüchtern zu werden. Auch der Restalkohol am nächsten Morgen kann Folgen haben. Schon bei 0,3 Promille kann der Führerschein entzogen werden, wenn Anzeichen von Fahruntauglichkeit vorliegen oder man an einem Verkehrsunfall beteiligt ist. Jeder hat es selbst in der Hand, Alkoholunfälle und deren Folgen zu vermeiden. Die Polizei kennt kein Pardon und zieht Promillesünder aus dem Verkehr, nicht nur an den närrischen Tagen.

Zum Schutz vor Straftaten wird die Polizei an den Karnevalstagen ständige Präsenz zeigen und konsequent durchgreifen, um Gefährdungen der Karnevalsteilnehmer zu verhindern. Auch verstärkte Jugendschutzkontrollen in Zusammenarbeit mit den Kommunen werden insbesondere zur Verhinderung des Alkoholmissbrauchs von Kindern und Jugendlicher durchgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: