Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
Sattelzug kam von der Fahrbahn ab

Weeze (ots) - Am Donnerstag (23. Januar 2014) gegen 10.00 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Kevelaer mit seinem Sattelzug die Uedemer Straße von Weeze in Richtung Uedem. In Höhe des Sandheiderweg lief ein Reh über die Fahrbahn. Der 27-Jährige versuchte dem Tier auszuweichen und geriet mit dem 40-Tonner auf den rechten Grünstreifen. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, fuhr mit dem Lkw eine kleine Böschung hinunter und der Sattelzug mit dem Zementsilo kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden im sechsstelligen Euro-Bereich. Vor der Bergung des Sattelzuges muss der geladene Zement aus dem Silo auf einen anderen Lkw umgepumpt werden. Straßen NRW richtete eine beschilderte Umleitung ein. Für die Umladung und die Bergung des Sattelzuges wird die Uedemer Straße am Nachmittag komplett gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: