Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Gaunerzinken an der Hauswand

Straelen (ots) - Am letzten Mittwoch (15. Januar 2014) schellten zwei Männer aus Bulgarien oder Rumänien an einem Wohnhaus auf der Hölderlinstraße. Der 51-jährige Hausbesitzer begab sich mit seinem bellenden Hund an die Tür und lehnte die Bitte der Männer um eine Spende ab. Am Montagvormittag (20. Januar 2014) bemerkte der 51-Jährige einen sogenannten Gaunerzinken an seinem Haus. Dort war mit Kreide eine Zickzack-Linie als Zeichen für einen bissigen Hund auf die Hauswand aufgemalt. Die eher selten gewordenen Zeichen sollen nachfolgende Bettler auf die Spendenwilligkeit oder andere Eigenschaften der Hausbewohner hinweisen. Die Polizei rät: Schauen Sie bitte, ob an Ihrem Haus derartige Zeichen aufgemalt sind und entfernen Sie die Zeichen. Dies sollten Sie insbesondere veranlassen, wenn die Zeichen auf Ihre Gutmütigkeit oder Ihr Haus als lohnendes Objekt hinweisen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: