Kreispolizeibehörde Kleve

POL-KLE: Verkehrsunfall
20-Jähriger fuhr gegen A-Mast (Nachtrag zur Meldung vom 14. Januar 2014, 10.08 Uhr)

Rees (ots) - Der am Montag (13. Januar 2013) gegen 20.50 Uhr verunglückte 20-jährige Pkw-Fahrer aus Hamminkeln verblieb nach Abschluss der Untersuchungen mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung stationär im Krankenhaus. An der Unfallstelle hatte der 20-Jährige vorher bereits großes Glück gehabt. Einerseits hielten sich seine Verletzungen trotz des auf den Pkw gestürzten A-Mastes in Grenzen, andererseits war er kurz nach dem Unfall selbst aus dem Pkw ausgestiegen, obwohl die Stromleitungen noch nicht spannungsfrei waren. Nach Auskunft des vor Ort anwesenden Störungsdienstes des RWE war es nach dem Unfall nicht zu einem Kurzschluss gekommen. Die Stromleitungen wurden vom Störungsdienst abgeschaltet. Erst danach bestand an der Unafllstelle keine Gefahr mehr durch die abgerissenen Stromleitungen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Kleve, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Kleve

Das könnte Sie auch interessieren: