Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: 13-jähriger Schüler gerät vor einen Schulbus

32839 Steinheim (ots) - Bei einer offensichtlich spielerischen Rangelei zwischen Schülern ist am Freitag, 17.03.2017, gegen 13.30 Uhr, ein 13-Jähriger vor einen Schulbus geraten und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich im Bereich Pommersche Straße/ Königsberger Straße, als ein Schulbus an einer sich rangelnden Schülergruppe vorbei fuhr. Gerade als der Bus an der Schülergruppe vorbei fuhr, geriet ein 13-jähriger Schüler auf die Fahrbahn und wurde von dem Bus erfasst und zurück auf den Gehweg geschleudert. Der Schüler wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Der genaue Unfallhergang wird nun durch das Verkehrskommissariat Höxter (Tel. 05271 - 9620) ermittelt./He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: