Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Einem Reh ausgewichen - Autofahrer verletzt

34439 Willebadessen (ots) - Ein 75-jähriger Autofahrer aus Willebadessen ist am Montag, 25.07.2016, gegen 15:45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Mann befuhr mit seinem Ford Focus die Kreisstraße 41 von Frohnhausen in Richtung Niesen. In einer langgezogenen Linkskurve fuhr der Fahrer nach links vor einen Telefonmast. Durch den Unfall wurde er schwer Verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Es bestehen Hinweise darauf, dass der Fahrer womöglich einem Reh auf der Fahrbahn ausgewichen ist. Beachten Sie bitte folgende Tipps: Wenn ein Wild auf der Straße steht, gefährden Sie nicht den nachfolgenden Verkehr. Bremsen Sie nur, wenn kein Aufprall mit dem nachfolgendem Fahrzeug droht. Ist die Fahrbahn sonst frei, sollten Sie konsequent bremsen, hupen und abblenden, damit das Wild einen Fluchtweg finden kann. Nicht unkontrolliert ausweichen! Auf keinen Fall sollten Sie das Risiko eines unkontrollierten und plötzlichen Ausweichmanövers eingehen. Sie könnten gegen einen Baum prallen oder in den Gegenverkehr geraten. Dann sollten Sie lieber das kleinere Übel wählen und geradeaus in Richtung des Tieres fahren. /He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: