Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Jugendliche hantieren mit Anscheinswaffen

37671 Höxter (ots) - Am Donnerstag, 21.07.2016, kurz nach Mitternacht, wurde eine Polizeistreife zum Bahnhof nach Höxter-Lüchtringen gerufen. Dort waren zwei Jugendliche aufgefallen, die eine Waffe bei sich tragen würden. Am Bahnhof traf die Polizeistreife dann auf die beiden Jugendlichen. Einer von ihnen führte die originalgetreue Nachbildung einer Militärwaffe mit sich. Er legte diese dann nach Aufforderung sofort zu Boden. Da diese Nachbildungen für eingesetzte Polizeibeamte von echten Waffen nicht zu unterscheiden sind, besteht die hohe Gefahr, dass diese mit echten Schusswaffen verwechselt werden. Bei täuschend echt wirkenden Nachbildungen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Polizeibeamte, in der Annahme es handelt sich hier um eine vermeintlichen Notwehr- oder Nothilfesituation mit verheerenden Folgen von der Dienstwaffe Gebrauch machen. Auch aus diesem Grund ist das Führen von Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit verboten und gegen den Jugendlichen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. /He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: