Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Verkehrsunfallflucht - kein Kavaliersdelikt

33014 Bad Driburg (ots) - Das eine Verkehrsunfallflucht kein "Kavaliersdelikt ist, konnte nun eine 24-jährige Frau in Bad Driburg feststellen. Die Frau hatte am Montag, 25.01.2016, gegen 17:30 Uhr, auf einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Mühlenstraße in Bad Driburg beim Ausparken mit ihrem Opel Vectra einen neben ihr parkenden Opel Corsa beschädigt. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle, obwohl sie von Zeugen auf den Unfall aufmerksam gemacht wurde. Da sich die Zeugen das Kennzeichen notiert hatten, konnte die Fahrerin von der Polizei schnell ermittelt werden. Insgesamt entstanden an den Fahrzeugen Schäden von 1.500 Euro. Gegen die Unfallflüchtige wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. In diesem Zusammenhang einige Hinweise der Polizei: Soweit kein anderer Unfallbeteiligter vor Ort ist, müssen Sie eine angemessene Zeit warten und die Feststellung ihrer Personalien ermöglichen. Hiervon gibt es prinzipiell keine Ausnahme. Auch ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass es ausreicht, einen Zettel mit seiner Anschrift an der Unfallstelle zu hinterlassen. Sollte sich kein anderer Unfallbeteiligter einfinden oder Sie unsicher sein, wie sie sich verhalten sollen, melden Sie den Unfall der Polizei und warten an der Unfallstelle auf deren Eintreffen./He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: