Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Schwerer Unfall zwischen Wettesingen und Warburg - Polizei sucht Unfallverursacher in silberfarbenen Kombi

POL-HX: Schwerer Unfall zwischen Wettesingen und Warburg -  
Polizei sucht Unfallverursacher in silberfarbenen Kombi
Unfallfoto PP Nordhessen.

Warburg, Wettesingen/Gemeinde Breuna Landkreis Kassel (ots) - (Presseinformarmation des PP Nordhessen)

Heute Morgen (18. November) kam es auf der Landesstraße L 3312 zwischen Wettesingen und Warburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 21-jährige Autofahrerin aus Breuna einem entgegenkommenden Kombi ausweichen musste, dabei von der Fahrbahn abkam, sich mehrfach überschlug und schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Nach ihm sucht die Wolfhager Polizei.

Die 21-Jährige war mit ihrem Kleinwagen, einem schwarzen Corsa, auf der Landesstraße L 3312 von Wettesingen kommend in Richtung Warburg unterwegs. Ihren Angaben zufolge sei ihr auf dieser Strecke ein silberfarbener Kombi entgegen gekommen. Der Kombi soll mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Mitte der schmalen Straße unterwegs gewesen sein, so dass sie gezwungen war, um einen Zusammenstoß zu verhindern, nach rechts auszuweichen. Dabei geriet sie auf die Bankette und verlor beim Gegensteuern die Kontrolle über das Auto. Ihr Pkw schleuderte nach links über die Gegenfahrbahn, überschlug sich mehrfach und kam im linken Straßengraben auf den Rädern zum Stehen. Dort fand sie ein nachfolgender Autofahrer gegen 7.45 Uhr, der ebenfalls in Richtung Warburg unterwegs war. Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei und den Rettungsdienst. Ein Notarzt versorgte die beim Unfall schwer verletzte 21-Jährige, die mit einem Krankenwagen in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert werden musste. An ihrem Kleinwagen entstand nach Einschätzung der den Unfall aufnehmenden Beamten der Polizeistation Wolfhagen ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der unfallbetroffene Streckenabschnitt der Landesstraße L 3312 musste von 7.50 Uhr bis 8.30 Uhr gesperrt werden.

(Sehen Sie auch das im Anhang dieser Pressemeldung unter www.polizeipresse.de eingestellte Unfallfoto)

Die Wolfhager Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher oder dessen silberfarbenen Kombi machen können, sich unter 05692-98290 bei der Polizeistation in Wolfhager oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: