Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Junger Fahrer viel zu schnell auf der Landstraße unterwegs

Willebadessen (ots) - Die Folgen seines Handelns waren einem jungen PKW-Fahrer offensichtlich nicht bewusst, als er am Sonntag, 09.11.2014, gegen 15:00 Uhr, auf der Ostwestfalenstraße mit fast 150 km/h erheblich zu schnell unterwegs war. Die nicht angepasste und überhöhte Geschwindigkeit ist weiterhin der Killer Nr. 1 im Straßenverkehr. Das gefahrene Tempo entscheidet bei einem Verkehrsunfall über Leben und Tod, auch wenn die Ursache für den Unfall möglicherweise in einer Ablenkung, einer Vorfahrtsverletzung oder einem anderen Fehlverhalten liegt. Kommen weitere Aspekte, wie die Unerfahrenheit des Fahrers oder besondere Gefahren der Streckenführung hinzu, sind schwerwiegende Folgen bei einem Verkehrsunfall zu erwarten. Die Reichweite seines Fehlverhaltens konnten jetzt Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei einem 18-Jährige aus Warburg verdeutlichen, nachdem sie ihn bei Willebadessen-Peckelsheim aus dem Verkehr gezogen hatten. Er war auf der Strecke von Warburg nach Brakel mit 148 km/h unterwegs. Den jungen Fahrer erwarten nun ein vierwöchiges Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und 2 Punkte. Zudem wird er eine kostenpflichtige Nachschulung antreten müssen. Maßnahmen, die einen Verkehrsunfall mit schweren Folgen verhindern können. Aber nicht nur der 18-Jährige war an der Messstelle zu schnell unterwegs. Insgesamt zehn weitere Fahrzeugführer wurden in einem verkehrserzieherischen Gespräch auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht. Fünfmal reichte an Ort und Stelle ein Verwarngeld, in fünf Fällen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, da die Geschwindigkeitsüberschreitung erheblich war. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1530
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: