Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Taschendiebe am Rucksack - Unbekannte fingern Portemonnaie heraus

Warburg (ots) - (Mats) Aus einem Rucksack haben Diebe am Donnerstag (6. November) in Warburg das Portemonnaie gezogen.

Gegen 10 Uhr hatte eine Frau im Netto am Paderborner Tor eingekauft. Sie bezahlte an der Kasse und steckte die Geldbörse in den Rucksack. Den schnürte sie anschließend auf ihrem Rücken. Beim Auspacken Zuhause bemerkte sie den Verlust des Portemonnaies. Darin befand sich Bargeld, Versicherungs- und Ausweiskarten sowie die Bankkarte.

Die Kripo warnt vor Taschendieben: "Augen auf und Taschen zu. Langfinger sind immer unterwegs." Die Folgen eines Taschendiebstahls sind oft gravierend: Das Bargeld ist weg, Bank-, EC- und Kreditkarten gehen verloren und müssen schnellstmöglich gesperrt werden. Ausweise müssen kostenpflichtig neu erstellt werden. Daneben sind persönliche Erinnerungsstücke für immer fort. Die Polizei gibt den Tipp, Geldbörsen sind sicherer unterhalb der Oberbekleidung in entsprechenden Innentaschen aufbewahrt.Weitere Infos: www.polizei-beratung.de und www.polizei.nrw.de/hoexter.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: