Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Flammen im Einfamilienhaus - Keine Verletzten nach Brandstiftung

34439 Willebadessen (ots) - (Mats) Das Feuer in einem Wohnhaus in Niesen am Dienstagabend (25. März) ist wohl auf Brandstiftung zurückzuführen. Höchstwahrscheinlich hatte die Hauseigentümerin die Flammen entfacht.

Ein Nachbar sah gegen 18.30 Uhr Qualm aus den Dachfenstern des Hauses dringen. Er rannte zum Einfamilienhaus an der "Alte Wiese", konnte aber nicht ins Haus gelangen. Die rasch eintreffende Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle. Sie löschte die Brandnester und durchforschte mehrfach das Haus nach der alleinigen Bewohnerin. Nach einer größeren Suchaktion fanden Polizisten und Anwohner die 76-Jährige gegen 22.15 Uhr auf dem örtlichen Friedhof. Die Beamten nahmen die verwirrt wirkende Seniorin zwecks Sachverhaltsklärung mit zur Dienststelle nach Höxter. Anschließend wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen hatte die 76-Jährige das Feuer selbst gelegt. Die Ermittlungen am Mittwochmorgen durch die Brandexperten der Kripo Höxter bestätigten eine fahrlässige oder vorsätzliche schwere Brandstiftung. Hinweise auf eine sonstige Ursache fanden die Kriminalbeamten nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: