Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Brandstifter wohl auch Bankräuber - Kommission ermittelt

Wer ist der Räuber? Foto: Polizei

37671 Höxter (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn, Polizei Bielefeld und Höxter

Etwa vier Jahre nach dem Brandanschlag auf die Vereinsräume des Integrationsvereins "Die Brücke e.V." in Höxter hat eine Ermittlungskommission des PP Bielefeld gemeinsam mit der Polizei Höxter die Ermittlungen aufgrund neuer Erkenntnisse wieder aufgenommen. In der Nacht zum 13. Februar 2010 hatte ein Täter eine Scheibe des im Erdgeschoss des Hauses Ostpreußenstraße 3 gelegenen Raumes eingeworfen. Anschließend warf er eine brennbare Flüssigkeit in den Raum und entzündete sie. Da das Feuer rechtzeitig entdeckt und die Feuerwehr alarmiert wurde, konnten damals die über dem Raum wohnenden elf Personen das Gebäude unverletzt verlassen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 EUR. Ein Täter ließ sich damals nicht ermitteln.

Jetzt teilte das Landeskriminalamt (LKA) in Düsseldorf mit, dass die damals am Brandort gesicherten DNA-Spuren mit Spuren übereinstimmen, die bei dem bewaffneten Überfall auf die Filiale der Volksbank in Höxter-Ottbergen am 9. Oktober 2013 gesichert werden konnten. Der unbekannte Bankräuber hatte die Angestellten mit einer Waffe bedroht und flüchtete anschließend mit einer geringen Bargeldmenge. In der Filiale ließ er eine "Bombe" zurück, die sich später als Attrappe herausstellte.

In der jetzt gegründeten Ermittlungskommission "Büro" wurden die beiden schweren Straftaten zusammengeführt. Beamte aus Bielefeld und Höxter ermitteln seit Anfang Februar 2014 gemeinsam und erhoffen sich durch den Abgleich der Ermittlungsergebnisse Hinweise auf den Täter.

Dabei setzen die Ermittler auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Sie veröffentlichen in diesem Zusammenhang erneut die Lichtbilder des Bankräubers von Ottbergen und fragen: "Wer kennt den korpulenten, etwa 50 bis 60 Jahre alten Mann? Wer kann Angaben zu dem Brandanschlag in Höxter im Februar 2010 machen?" Hinweise nimmt die Kripo in Höxter entgegen, Telefon: 05271 9620.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: