Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Reh ausgewichen und im Graben gelandet - Lkw-Fahrer Blutprobe entnommen

33014 Brakel (ots) - (Mats) Nach einem Wildwechsel ist ein Lkw am späten Dienstagabend (11. Februar) bei Brakel im Graben gelandet. Der Fahrer musste wegen Alkoholgenusses mit zur Blutprobe.

Der 45-Jährige hatte mit seinem 40-Tonner die B 252 in Richtung Steinheim befahren. Zwischen Rheder und Brakel sprang um kurz vor Mitternacht ein Reh über die Straße. Der Fahrer wich aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab; er parkte den Lastwagen im Graben und überfuhr dabei zwei Leitpfosten. Die herbeigerufenen Polizisten kontrollierten den 45-Jährigen. Sie rochen den Atemalkohol und nahmen den Mann zur Blutprobe mit. Der Lastwagen blieb verschlossen im Graben stehen. Der Mann fuhr mit der Bahn nach Hause.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: