Kreispolizeibehörde Höxter

POL-HX: Drei Taschendiebe in zwei Tagen - Geldbörsen im Visier

Taschendiebstahl. Foto: www.polizei-beratung.de

37688 Beverungen, 34414 Warburg, 33014 Bad Driburg (ots) - (Mats) Taschendiebe haben am Dienstag (4. Februar) und Mittwoch in Beverungen, Warburg und Bad Driburg ihr Unwesen getrieben. Sie stahlen Geldbörsen und entkamen. Besonders rabiat ging der Täter in Beverungen zu Werke.

Gegen 13.30 Uhr am Dienstag hatte ein 54-Jähriger im Beverunger Lidl eingekauft. Im Geschäft an der Blankenauer Straße fiel ihm ein Mann auf: Der verhielt sich komisch und rückte dem 54-Jährigen auf die Pelle. Der 54-Jährige bemerkte das Fehlen seiner Geldbörse aus der Jackentasche. Er verdächtigte den Unbekannten und rannte im Laden hinter ihm her. Der Täter sprang über das geschlossene Absperrgitter der Kasse und stürzte. Der Bestohlene kriegte den Flüchtenden nur unzureichend zu fassen: Der Täter zog die gestohlene Geldbörse hervor und warf sie ins Geschäft. Er rannte davon und prallte gegen die noch geschlossene Automatiktür. Ein Kunde versuchte den Täter festzuhalten und setzte ihm nach. Der Dieb konnte entkommen. Der Bestohlene kontrollierte den Börseninhalt: Es war alles vorhanden. Der Dieb wird als Osteuropäer beschrieben; er war etwa 20 bis 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er war von kräftiger Statur und hatte kurze Haare. Er trug eine dunkle Mütze und eine dunkelblaue Jacke. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise von Kunden, Telefon: 05271 9620.

In Warburg wurde einer Frau am Mittwoch (5. Februar) gegen 14 Uhr die Geldbörse aus der offenen Handtasche gestohlen: Die 63-Jährige hatte in einer Drogerie in der Hauptstraße eingekauft. Ein Unbekannter stahl das braune Portemonnaie mit Bargeld, Ausweisen, Schlüssel und Bankkarte. Bevor die Karte gesperrt werden konnte, nahm der Täter zwei Abhebungen vor: die Frau hatte die PIN auf der Karte notiert.

In Bad Driburg wurde einer Frau die Geldbörse aus dem Korb gefischt: Die 74-Jährige hatte am Mittwoch (5. Februar) gegen 10.45 Uhr im Rewe-Markt in der Lange Straße eingekauft. Sie stellte den Einkaufskorb kurz ab, um einer anderen Frau zu helfen. Diesen Umstand nutzte ein Unbekannter und stahl das Portemonnaie mit Ausweisen, Bankkarten und Bargeld.

Die Polizei warnt vor Taschendieben. Portemonnaie und Handy sind, in Innentaschen unter der Oberbekleidung getragen, sicherer aufbewahrt. Die bei Geldgeschäften wichtige PIN behält man besser im Kopf, als notiert auf der Bankkarte. Weitere Hinweise zum Taschendiebstahl gibt die Polizei auch im Internet, www.polizei.nrw.de oder www.polizei-beratung.de .

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Höxter

Das könnte Sie auch interessieren: