Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Unfallfluchten in der Stadt Arnsberg

Arnsberg (ots) - Am Dienstag wurden der Polizei in Arnsberg drei Verkehrsunfallfluchten gemeldet:

Am "Grünen Weg" in Arnsberg bemerkte eine Verkehrsteilnehmerin, dass ein geparkter, blauer Opel Vectra vorwärts auf ihren schwarzen Suzuki gerollt ist. An dem Opel konnten jedoch auch Beschädigungen am Fahrzeugheck festgestellt werden. Es ist davon auszugehen, dass ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf den geparkten Opel auffuhr oder rollte und diesen hierdurch auf den geparkten Suzuki aufschob. Die Unfallzeit liegt zwischen Dienstagmorgen, 11:30 Uhr, bis Dienstagabend, 19:20 Uhr. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

In einem Parkhaus an der Neheimer Schobbostraße wurde am Dienstagnachmittag ein grauer VW Passat beschädigt. In der Zeit zwischen 14:35 Uhr bis 17:00 wurde der geparkte Pkw am hinteren, linken Radkasten beschädigt. Der flüchtige Unfallverursacher beschädigte das Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Auf einem Hotelparkplatz an der Straße "Zu den drei Bänken" wurde zwischen Montagabend und Dienstagmorgen ein schwarzer Opel Mokka beschädigt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug kollidierte mit dem geparkten Opel und beschädigte diesen im Frontbereich. Es entstand ein geringer Sachschaden.

In allen drei Fällen entfernte sich der jeweilige Unfallverursacher, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Mögliche Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 - 90 200 in Verbindung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Holger Glaremin
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: