Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Verkehrsgefährdung

Marsberg (ots) - Rücksichtslos und verkehrsgefährdend überholte am Dienstag gegen 13:45 Uhr der Fahrer eines grauen Peugeot auf der Bredelarer Straße mehrere Autos. Hinter einem Müllwagen hatte sich eine Fahrzeugkolonne von mehreren Autos gebildet, die mit circa 60 km/h hintereinander herfuhren. Kurz hinter der "Meierkurve" wurden diese Fahrzeuge von hinten mit hoher Geschwindigkeit von dem Peugeot überholt, obwohl die Stelle dort nicht ausreichend einsehbar war. Als dann auch Gegenverkehr kam, zwängte sich der Fahrer des Peugeot ungeachtet der Fahrzeuge hinter ihm noch hinter das Entsorgungsfahrzeug. Der Fahrer aus dem Gegenverkehr war gezwungen, nach rechts auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern und die Autos der Kolonne mussten alle stark abbremsen. Nur durch Glück kam es zu keinem Unfall. Ungeachtet seiner Fahrweise bog der Fahrer des Peugeot kurz darauf mit hoher Geschwindigkeit nach links in Richtung Giershagen ab. Zeugen konnten sich ein Teil des Kennzeichens merken. Die Polizei ermittelte daraufhin das beschriebene Fahrzeug. Gegen den 23-jährigen Fahrer wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, insbesondere die Fahrer die überholt wurden und der Fahrer des Fahrzeugs aus dem Gegenverkehr werden gebeten, sich bei der Polizei Marsberg unter 02992-902000 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: