POL-HSK: Nach Diebstahl das Konto geplündert

POL-HSK: Nach Diebstahl das Konto geplündert
Die Kripo fragt: Wer kennt diesen Mann? Hinweise werden an die Polizei Winterberg unter 02981-90200 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Medebach (ots) - Ende Februar, am 25.02.2016, ist es in Medebach an der Niederstraße zu einem Diebstahl gekommen. Dort befindet sich ein Café, in der Etage darüber sind Wohn- und Büroräume untergebracht. Ein bislang Unbekannter gelangte an dem Tag ungesehen in ein Büro und entwendete dort ein Portemonnaie und eine Geldtasche. Unter der Beute des Täters befanden sich neben Bargeld auch Debitkarten (EC-Karten).

Diese Karten wurden noch am 25. Februar und am darauffolgenden Tag an Geldautomaten in Sachsenberg (Lichtenfels) und in Baunatal zum Geldabheben eingesetzt. Erst vor wenigen Tagen wurde eine der Karten im Bereich Homberg (Efze) verwendet. Da die Karten zwischenzeitlich aber gesperrt worden sind, wurde die verwendete Karte automatisch eingezogen. Die Schadenssumme für die bestohlene Frau liegt im mittleren, vierstelligen Bereich.

Der bislang namentlich unbekannte Mann wurde dabei jeweils von Kameras aufgenommen. Ermittlungen der Kriminalpolizei Winterberg ergaben, dass dieser Unbekannte vor dem Diebstahl aus dem Büro mit einem Auto mit Wiesbadener (WI) Kennzeichen in Winterberg unterwegs war. Vermutlich handelt es sich bei dem Pkw um einen dunklen VW Passat. Da es bislang aber nicht gelungen ist, diese Person zu identifizieren, wendet sich die Kriminalpolizei jetzt mit einer der Aufnahmen an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe.

Die Kripo fragt: Wer kennt den auf dem Foto abgebildeten Mann? Wer kann Hinweise zu dessen Identität und/oder dessen Aufenthaltsort machen? Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Winterberg unter der Telefonnummer 02981-90200 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: