Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Brand in Kellerraum

Arnsberg (ots) - Die Feuerwehr rückte am Mittwochnachmittag gegen 17:00 Uhr zu einem Kellerbrand in Arnsberg aus. Aus einem Wohnhaus an der Clemens-August-Straße war das Feuer über den Notruf 112 an die Rettungsleitstelle gemeldet worden. Von dort wurden sofort die Rettungskräfte informiert. Nachdem der Brand, der etwa gegen 16:45 Uhr ausgebrochen ist, gelöscht war, begannen die ersten Ermittlungen der Polizei. Es zeigte sich, dass ein Kellerraum ausgebrannt ist, wobei auch die Strom- und Gasversorgung des Hauses in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Die Schäden liegen nach jetzigen Erkenntnissen im mittleren, fünfstelligen Bereich.

Die Entstehung des Feuers ist auf ein unsachgemäß durchgeführtes, chemisches Experiment zurückzuführen. Die Flammen breiteten sich schnell in dem Kellerraum aus. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen einen jugendlichen Bewohner des Hauses. Dieser Jugendliche und seine Mutter wurden durch das Einatmen von Brandgasen leicht verletzt. Sie suchten für weitere Untersuchungen ein Krankenhaus auf, konnten aber schnell wieder aus diesem entlassen werden. Die Ermittlungen eines Brandermittlers der Kriminalpolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: