Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Auch für Radfahrer gelten Höchstwerte

Arnsberg (ots) - Die Besatzung eines Streifenwagens der Polizeiwache Arnsberg bemerkte am Montag um kurz vor Mitternacht einen Radfahrer in Neheim. Der 42-Jährige fuhr entlang der Werler Straße und fiel auf, weil er in Schlangenlinien unterwegs war. Der Mann wurde angehalten und kontrolliert. Ein Schnelltest vor Ort zeigte einen Alkoholwert von über 2 Promille an, weshalb der Mann mit zur Polizeiwache musste, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr ernittelt.

Für Radfahrer gelten im Straßenverkehr andere Alkoholwerte als für Kraftfahrzeugführer. Aber auch auf dem Fahrrad gilt ein absoluter Höchstwert und zwar 1,6 Promille. Kommen zu dem Alkoholkonsum auch noch Ausfallerscheinungen hinzu, so gilt die relative Fahruntüchtigkeit, die bereits ab 0,3 Promille gegeben sein kann. Deshalb rät die Polizei dringend von der Kombination Alkohol und Fahrzeug zur Sicherheit aller ab.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: