Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Dreizehn Einbrüche in Elleringhausen

Olsberg (ots) - Bislang wurden der Polizei dreizehn Straftaten in Elleringhausen gemeldet. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden insgesamt zehn Autos aufgebrochen. Zusätzlich wurde in ein Büro über einer Garage eingebrochen und in zwei Häuser wurde versucht, einzubrechen. Bei einem misslang der Hebelversuch. In ein anderes Haus gelangte man auf andere Weise, dort schlug aber der Hund an. Als die Bewohner gegen 00:45 Uhr das Bellen hörten, sahen sie nach. Im Erdgeschoss überraschten sie dort zwei Männer, die wie folgt beschrieben werden konnten. Sie waren etwa 1,90 groß, dunkel gekleidet und von schlanker Statur. Beide trugen Kappen oder eine Mütze. Bei Entdeckung flohen sie vom Tatort. Die Polizei, die erst am nächsten Morgen informiert wurde, geht davon aus, dass die beiden Männer für alle Taten in Frage kommen. Die Tatorte liegen alle im Bereich der Straßen Am Feldkreuz, Auf dem Heck, An der Schogge, Am Sonnenhang und Am Limberg. Entwenden konnten sie aus sieben Pkw einige USB-Sticks, etwas Münzgeld, einen Personalausweis und einige CD´s und ein Taschenmesser. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, denen in der Nacht etwas Verdächtiges beobachten konnten. Sie werden gebeten, Kontakt mit der Polizei Brilon unter 02961-90200 aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: