Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Meschede (ots) - Am Dienstag fiel ein Autofahrer im Bereich der Warsteiner Straße in Meschede auf. Der Mann war mit einem Opel unterwegs und wollte über die Autobahn in Richtung Rheinland fahren. Als die Polizistin und der Polizist das Auto angehalten hatten, gab der 27 Jahre alte Fahrer an, die Fahrzeugpapiere vergessen zu haben. Bei einer Überprüfung der Angaben zeigte sich allerdings ein anderes Bild. Das Kennzeichen, das sich an dem Opel befand, gehört eigentlich an einen Ford. Der 27-Jährige räumte dann auch ein, den Opel gerade erst gekauft zu haben und zum Transport ins Rheinland die falschen Kennzeichen angeschraubt zu haben. Deshalb wurde ein Verfahren gegen den Fahrer eingeleitet. Es wird jetzt wegen Urkundenfälschung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz gegen ihn ermittelt. Genau für solche Zwecke können bei den Straßenverkehrsbehörden sogenannte Kurzeitzulassungen beantragt werden. Diese sind nur für wenige Tage gültig, erfüllen aber alle gesetzlichen Anforderungen. Im Gegensatz zu einem verbotenen Wechsel von Kennzeichen von einem Auto an ein anderes fallen hier allerdings Gebühren an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: