Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Schwerer Verkehrsunfall - Motorradfahrer mit schweren Verletzungen weggeflogen

Sundern (ots) - Auf der Landstraße 519 zwischen Sundern-Meinkenbracht und Eslohe-Obersalwey ist es am Mittwoch zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 12:30 Uhr war eine Gruppe von Motorradfahrern dort unterwegs in Richtung Obersalwey. Ein Fahrer der Gruppe, ein 50 Jahre alter Mann aus Münster, befand sich hinter einem Lkw. Als er diesen überholen wollte und dazu auf die Straßenseite des Gegenverkehrs ausscherte, kam es zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem Pkw, der in Richtung Meinkenbracht fuhr und den der Motorradfahrer vor dem Überholversuch mutmaßlich übersehen hat.

Bei der Kollision erlitt der 50-Jährige schwere Verletzungen. Er wurde zunächst am Unfallort vom Rettungsdienst versorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Der 40-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos und der Fahrer des Lkw blieben unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 20.000,- Euro. Die Landstraße musste bis kurz vor 15:00 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: