Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Dubiose Spendensammler unterwegs

Brilon (ots) - Die Polizei möchte erneut vor dubiosen Spendensammlern warnen. In Brilon hat am Montag eine Frau einem Spendensammler eine kleinere Spende übergeben. Dieser hatte ihr einen Zettel gezeigt und sich als taubstumm ausgegeben. Die Spenden, so war es auf dem Zettel zu lesen, seien für einen Verein von Taubstummen und Gehörlosen bestimmt. Derartige Spendensammler haben sich bislang immer als Betrüger und fingerfertige Trickdiebe herausgestellt. Die Täter täuschen eine Behinderung vor, um sich das Vertrauen und das Mitleid ihrer Opfer zu erschleichen. Die auf diesem Wege ergaunerten Spenden fließen mit Sicherheit nicht dem vorgetäuschten guten Zweck zu, sondern kommen ausschließlich dem Sammler und dessen Hintermännern zu. Oftmals kommt es im Rahmen dieser Spendensammlungen dann auch noch zu Diebstählen. Die Nähe zu den Spendern wird ausgenutzt, um Scheingeld aus den Portemonnaies zu stehlen oder an andere Wertsachen in der Kleidung der Opfer zu gelangen. Die Polizei rät zur Vorsicht im Umgang mit diesen Spendensammlern. In diesem konkreten Fall in Brilon muss wohl nur die Spende der Frau abgeschrieben werden. Bestohlen wurde sie nicht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: